Über mich

Angela Martin

Ausbildung

:: Studium der Germanistik und Geschichte
:: Lehramtsreferendariat

Anstellungen

:: Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Historischen Kommission zu Berlin
:: Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Berliner Geschichtswerkstatt
:: Redakteurin der Zeitschrift analyse & kritik

Freiberufliche Tätigkeiten

:: Freie Publizistin für Hörfunk und Printmedien (unter anderem RBB, SWR, WDR, MDR, Deutschlandradio Kultur, ORF, analyse & kritik, junge Welt, NZZ, Słowo/Das Wort, zitty) mit den Schwerpunkten NS-Zwangsarbeit, DDR-Kulturgeschichte, Geschichte Berlins

:: Redaktionsarbeiten und Übersetzungen u.a. für Metropol-Verlag, Berlin, Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, analyse & kritik, Słowo/Das Wort

:: Forschungsprojekte über den Einsatz von Zwangsarbeiter:innen und KZ-Häftlingen in den Bosch-Tochtergesellschaften Dreilinden Maschinenbau GmbH (Kleinmachnow) und Trillke GmbH (Hildesheim) mit diversen anschließenden Publikationen, u.a.
– „Ich sah den Namen Bosch“, Berlin 2002
– Zwangsarbeit für eine Rüstungsfabrik in Kleinmachnow. Ausstellung im Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit, Berlin 2008
– Versteckt im Wald. Ausstellung im Haus der Begegnung mit der Geschichte, Warschau 2011
– z.B. BOSCH. Zwangsarbeit im Hildesheimer Wald. zwangsarbeit-bosch.de

:: Historische Ausstellungen über die Geschichte Berlins

:: Freie wissenschaftliche Mitarbeit bei der CeDiS, Freie Universität Berlin, im Projekt Zwangsarbeit 1939-1945. Erinnerungen und Geschichte

:: Lektorate von historischen Ausstellungen und Fachliteratur

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.